Olympus C-5050 Zoom
„… Die Kompaktzoom-Kamera C-5050 ZOOM ist eine erste Wahl für Anwender mit professionellen Ansprüchen. Das lichtstarke F1,8 – F2,6 Präzisionsobjektiv, der hochauflösende 5 Megapixel-CCD sowie das ergonomische Design sind dabei nur einige Highlights dieser überraschend preiswerten Hochleistungs-Kamera … “ – Olympus listete diese Kamera unter „High End“.
   
      Fotos: H-E-K
Modell Olympus C-5050 Zoom
Markteinführung November 2002 (im Handel verfügbar bis ca. Ende 2003)
Preisempfehlung des Herstellers ca. 1.000,00 €
Elektronik
Auflösung 2.560 x 1.920 Bildpunkte
2.288 x 1.712 Bildpunkte
2.048 x 1.536 Bildpunkte
3.200 x 2.400 Bildpunkte
1.600 x 1.200 Bildpunkte
640 x 480 Bildpunkte
Farbtiefe k. A.
Sensor 1/1,8″ CCD-Chip mit 5,26 Millionen Pixel
Dateiformat JPEG (.jpg), TIFF (.tif) oder RAW (Olympus-eigenes Rohdatenformat) oder QuickTime-Movie
Speicherung nach DCF-Standard ja
DPOF-Unterstützung ja
Speicherung druckrelevanter Aufnahmeeinstellungen Epson Print Image Matching-Unterstützung Exif Print (EXIF 2.2)
Unterstützte Direkt-Druck-Verfahren
Flash-Speicher intern 32 MByte
Wechselspeicher- Kompatibilität 1. Schacht
CompactFlash Typ I (bis 1 GB – nach mehreren Aussagen auch bis 2 GB / u. a. laut SanDisk Kompatibilitätsliste )
CompactFlash Typ II (bis 1 GB)
Microdrive (keinen 340 MB Microdrive verwenden ! Nutzung von MD geht zu Lasten der Akkulaufzeit)
2. Schacht
SmartMedia (3,3 V, 4 bis 128 MB)
xD Picture Card (Typ H 256 – 515 MB, Typ M 256 – 512 MB, Standard 16 – 512 MB)
Speicherkapazität (in Bildern) mit 32 MB xD Picture Card: 4x RAW 2.560 x 1.920
2x TIFF 2.560 x 1.920
2x TIFF 2.288 x 1.712
3x TIFF 2.048 x 1.536
5x TIFF 1.600 x 1.200
8x TIFF 1.280 x 960
13x TIFF 1.024 x 768
33x TIFF 640 x 480
2x TIFF 2.560 x 1.696 (3:2)
6x SHQ 3.200 x 2.400
8x SHQ 2.560 x 1.920
10x SHQ 2.560 x 1.696 (3:2)
16x HQ 3.200 x 2.400
26x HQ 2.560 x 1.920
29x HQ 2.560 x 1.696 (3:2)
11x SQ1 2.288 x 1.712 (hoch)
32x SQ1 2.288 x 1.712 (normal)
14x SQ1 2.048 x 1.536 (hoch)
40x SQ1 2.048 x 1.536 (normal)
22x SQ1 1.600 x 1.200 (hoch)
64x SQ1 1.600 x 1.200 (normal)
34x SQ2 1.280 x 960 (hoch)
99x SQ2 1.280 x 960 (normal)
53x SQ2 1.024 x 768 (hoch)
153x SQ2 1.024 x 768 (normal)
132x SQ2 640 x 480 (hoch)
331x SQ2 640 x 480 (normal)
Verbindung zum Computer USB-Schnittstelle
Sonstige Anschlüsse Anschluss für Netzgerät und TV-Out
Stromversorgung 4 x Alkali-Batterie, AA (1,5 V)
4 x NiCd-Akku, AA (1,2 V)
4 x NiMH-Akku, AA (1,2 V)
2 x Lithium-Akku, CR-V3 (3 V)
Netzgerät optional
Ausstattung
Wechselobjektivfassung nein
Objektiv: Olympus (Multivariator) 3fach Zoomobjektiv 7,1 mm – 21,3 mm, f1,8/f2,6, 10 Elemente in 7 Gruppen inkl. 2 asphärischer Linsen.
Brennweite entsprechend 35-mm-Kleinbildformat 3-fach Zoom, 35 mm – 105 mm, zusätzliches digitales 3,4fach Zoom
Filtergewinde optional / Anschluß über Adapterring CLA-1
Schärfebereich 80 cm bis unendlich
Scharfstellung Autofokus und manueller Fokus
Nahaufnahmen/Makro 20 cm bis 80 cm Supermakro bis 3 cm (umschaltbar)
Lichtempfindlichkeit ISO 64/100/200/400 (automatisch, manuell)
Belichtungssteuerung Einstellungsbezogene Modi: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuelle Belichtung und Mein Modus (persönliche Einstellungen abspeichern)
Situationsbezogene Modi: Nachtaufnahme, Sport, Landschaften, Landschafts-Porträtaufnahmen und Porträt
Verschluss mechanisch und elektronisch (Kombination)
Belichtungszeiten 1/2.000 s bis 4 s automatisch, bis 16 s manuell
1/10.000 s bis 1/30 s (bei Videoaufnahmen)
Blenden F1.8 – F8 Weitwinkel, Anfangslichtstärke bei Tele: F 2.6
Manuelle Belichtungskorrektur +/- 2 in 1/3 Stufen
Sucher LCD-Monitor und optischer Sucher
LCD-Monitor 1,8″ TFT-LCD-Monitor mit 110.000 Bildpunkten
Blitzgerät eingebaut Ja / AUTO (automatische Blitzzuschaltung bei geringer Helligkeit und Gegenlicht), AUTO-S Reduktion des „Rote-Augen-Effekts“, OFF (Blitz aus), FILL-IN (Aufhellblitz), Langzeitsynchronisation (1. Verschlussvorhangeffekt, 2. Verschlussvorhangeffekt). Externer Anschluss: OFF, AUTO, Aufhellblitz.
Blitzreichweite / -ladezeit: 0,80 m bis 5,60 m (Weitwinkel)
0,20 m bis 3,80 m (Tele)
Weniger als 6 Sek. (mit neuen Batterien bei Normaltemperatur)
Fernsteuerung vom Rechner Ja – aktivierbar über ein verstecktes Menu
Mit einer geeigneten Software (z.B Cam2Com lassen sich die Kamerafunktionen dann vom PC aus steuern.
Serienbildfunktion HQ-Modus: bis zu 11 Sequenzaufnahmen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,7 Bildern pro Sek. (außer im TIFF-Format). Bis zu 4 Sequenzaufnahmen bei 3,0 Bildern pro Sek. (Highspeed-Sequenzmodus)
Videoaufzeichnung QuickTime Motion JPEG-Format (mit 32 MB xD-Picture Card)
max 96 Sekunden pro Film bei 320 x 240 Bildpunkte (15 Bilder pro Sekunde)
max 424 Sekunden pro Film bei 160 x 120 Bildpunkte (15 Bilder pro Sekunde)
Sonstiges Manueller Weißabgleich für verschiedene Lichtverhältnisse einstellbar (iESP II-Weißabgleichautomatik, Tageslicht sonnig/bewölkt, Schatten, Nachmittagssonne, Glühlampenlicht, vier Einstellungen für Leuchtstofflampenlicht, One-Touch manuell, Weißabgleich-Feinkorrektur (+/- 7 Stufen)); verschiedene Verfahren zur Belichtungsmessung (ESP-Mehrfeldmessung, Spotmessung, Multi-Spot-Messung); Belichtungsreihenfunktion in 5 Variationen (in 1/3, 2/3 oder ganzen Blendenstufen); Serienbildfunktion bis 1.7 Bilder pro Sekunde Serienbildfunktion ( nur bei hoher Auflösung), oder 4 Bilder in Folge bei einer Bildfolgerate von 3 B./s.; Panoramaunterstützung (über Spezialfunktion auf SmartMedia-Karte bzw. xD-Picture Card); Tonaufnahme ; Objektiv/Monitor schwenkbar (20 Grad nach unten und 90 Grad nach oben°); Bild-Effekte(Sepia Tönung, Blackboard, Whiteboard); Infrarot-Fernbedienung optional ; S/W-Modus; Anzeige des Batteriezustandes; Anzeige des verbleibenden Speichers; Anzeige aller Aufnahmen im Bildindex; Anzeige von Datum und Uhrzeit; Speicherung von Datum und Uhrzeit für jede Aufnahme; Blitzempfindlichkeit einstellbar; Stativgewinde; 9-Punkt-Autofokus mit manueller Wahl des Fokussierpunktes; zusätzliche Auflösungsstufe von 2.560 x 1696 Bildpunkten für das 3:2-Seitenverhältnis; Belichtungsmesswert-Speicher; Histogramm-Anzeige im Aufnahme- und Wiedergabe-Modus; TruePic-Bildverarbeitungs-Algorithmen; Rauschunterdrückungs-Algorithmen; „2 in 1 Crop and Merge“-Funktion bei der zwei nacheinander aufgenommene „Halbbilder“ zu einem montiert werden; Bildausrichtungs-Funktion; Dia-Schau-Funktion; Wiedergabezoom; nachträgliche Bildgrößenveränderung; Ausschnittsvergrösserung; Video-Editierfunktionen; 8 Benutzerspeicher; Menüs in Englisch/Französisch/Deutsch/Spanisch/Japanisch; Kalender bis 2099
Abmessungen und Gewicht
Abmessungen B x H x T 115 mm x 70 mm x 80 mm
Gewicht ca. 462 g (betriebsbereit)
Lieferumfang
serienmäßig Standardakku, Ladegerät, 32 MByte-xD Picture Card-Wechselspeicher, USB-Anschlusskabel, Audio/Video-Kabel, Tragegurt, Kamerasoftware Olympus Camedia Master 4.0 für Windows und für Macintosh, USB-Mass Storage Class-Gerätetreiber
optional Netzgerät, Wechselspeicherkarte, PC-Card-Adapter (für Notebook), PC-Card-Laufwerk-Kit (für Desktop-PC), FL-40-Systemblitz, Objektivadapter CLA-1, Vorsatzlinsen, Kameratasche, Reinigungstuch
Erweiterbarkeit
Mit Hilfe des Objektivadapters CLA-1 (oder auch CLA-5, bestehend aus CLA-1 und SUR4355 Adapterring 43 → 55) lassen sich zusätzliche Konverter oder auch Filter an der Kamera anbringen. Der CLA-1 ist auch in Verbindung mit einem Filter ein guter Objektivschutz. Es wird berichtet, das der Einsatz von Filtern einen Adapterring als Zwischenring erfordert, damit das Objektiv nicht gegen den Filter stößt. Von Olympus stehen noch folgende Konverter zur Verfügung:
Telekonverter TCON-14 Brennweite x 1,45 – ohne die Lichtstärke zu beeinflussen (erfordert Adapterring 43 mm → 46 mm)
Telekonverter TCON-17 Brennweite x 1,7 – ohne die Lichtstärke zu beeinflussen (erfordert Adapterring 43 mm → 46 mm)
Makrokonverter MCON-40 Brennweite x 0,40 (erfordert Adapterring 43 mm → 55 mm)
Weitwinkelkonverter WCON-08 Brennweite x 0,8 (erfordert Adapterring 43 mm → 55 mm)

Mit dem RM-1 steht auch ein Fernauslöser zur Verfügung.
Als Netzgerät hat sich das ANSMANN FA12-06520 als sehr gut erwiesen.