Archiv der Kategorie: Diverses

Museen … Orte / Bauwerke … Technik … Experimente …

Lottum, das Rosendorf … „Rosen als Kunst“

lottum_HEK_0752_thAlle 2 Jahre herrschen im niederländischen Städtchen Lottum die Rosiden in ganz besonderem Maße. Lottum, in der Provinz Limburg gelegen, ist als das niederländische Rosendorf bekannt und steht ganz im Zeichen der Rose, aber wenn das Rosenfestival stattfindet, ist das wahrlich nicht mehr zu übersehen. lottum_HEK_0991_thDer ganze Ort ist geschmückt, Vorgärten sind in Themenlandschaften aus Rosen verwandelt, Verkehrsschilder bekommen ein neues Aussehen … Rosen überall. Um 1900 kam diese Blume nach Lottum und sollte von da an stetig an Bedeutung gewinnen. Zur Zeit kommen ca 70% der niederländischen Rosenproduktion aus Lottum und Umgebung. Die Stiftung Rosendorf Lottum, die für die Organisation der Veranstaltungen – da ist ja nicht nur da Rosenfestival, es gibt unter anderem noch die offenen Tage bei den Gärtnern, die „Woche der Topfrosen“, den Rosenradwanderweg – verantwortlich ist, besteht nur aus Freiwilligen.lottum_HEK_1036_th In 14 Komitees arbeiten ca 75 Personen an der Verwirklichung der entsprechenden Pläne.
Vom 12. bis 15. August war es 2016 wieder so weit und Lottum rief zum Rosenfestival,
erwartet werden ca 50000 Besucher.

Hier ein paar Zahlen und Fakten:

– Das Rosenfestival findet alle zwei Jahre statt und wird von 1.500 Freiwilligen aus   Lottum und Umgebung unterstützt.
– Zusätzlich zu den Freiwilligen helfen dutzende professionelle Blumenbinder aus den   gesamten Niederlanden bei der Gestaltung dieses außergewöhnlichen Festivals. lottum_HEK_1033_th
– Zum ersten Mal fand das Rosenfestival 1922 statt.
– Während des Rosenfestivals sind nicht nur die Straßen von Lottum mit Mosaiken   dekoriert, denn auch der Marktplatz, die Kirche, Schloss De Borggraaf und eine   große Veranstaltungsfläche an der Maas gehören zum Festivalgelände.
– Mittlerweile kommen etwa 50.000 Besucher aus dem In- und Ausland zum Festival.
– Das Rosenfestival ist vor allem in der Grenzregion bekannt, weshalb ein Großteil   der Besucher aus Deutschland kommt.

lottum_HEK_1289_th
Es war wirklich beeindruckend, was da auf die Beine gestellt wurde. Wer Rosen mag, sollte sich das für 2018 mal vormerken.

Weitere Bilder findet ihr in der Galerie: Das Rosenfestival 2016

Zero G zieht um

Der Airbus A300B2 (Baujahr 1973)Bild Airbus A300 wurde 1989 von der französischen Raumfahrtbehörde CNES gekauft, in deren Auftrag die Firma Novespace damit Parabelflüge durchführte. Auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hatte „Zero G“ für Parabelflüge genutzt und dort Experimente in der künstlichen Schwerelossigkeit ausgeführt.Nach 13180 Parabeln trat der Airbus am am 03. November 2014 seine letzte Reise nach Köln an und wurde dort außer Dienst gestellt.

Bild Airbus hebenAm 08. August 2015 hob die Firma Riga Mainz das 79 Tonen schwere Flugzeug mit einem Liebherr LR1600/2 an den endgültigen Standort auf dem Gelände des Flughafen Köln/Bonn

 

 

Ein paar Daten zum Airbus A300B2:
Bild Evo
Länge: 53,62 m
Flügelspannweite: 44,84 m
Tragflügelfläche insgesamt: 260 m²
Höhe: 16,53 m
Höchstgeschwindigkeit für Reiseflug: 917 km/h
Reisegeschwindigkeit für Langstreckenflug: 847 km/h
Leergewicht: 79.600 kg

… und zum Liebherr LR 1600/2:
Bild Kran
Tragkraft: 600 t bei 10 m Ausladung
Eigengewicht: 700 t
Zentralballast: 2 Konsolen à 2,5 t – Gesamtzentralballast 65 t – 6 Ballastplatten à 10 t (Option)
Gegengewicht: 2 Konsolen mit je 5 t – Gesamtgegengewicht 190 t – 18 Ballastplatten à 10 t (Option)
Kranmotor: Liebherr 6- Zylinder- Diesel, Leistung 370 kW (503 PS) bei 1900 U/min
Hubhöhe der am Airport eingesetzten Variante: 59 m
Länge Ausleger: 66 m

Bild Flughafen

 

Zur Galerie geht es hier:  Zero G zieht um …

Ein LVR-Industriemuseum: Tuchfabrik Müller

LVR-Industriemuseum Euskirchen:
„… An diesem außergewöhnlichen Ort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Nach jahrzehntelangem
Dornröschenschlaf haben wir die Tuchfabrik Müller wieder zum Leben erweckt – als einmaliges Museum,
das die Blütezeit der Tuchindustrie noch einmal lebendig werden lässt. …“
So beginnt die Beschreibung auf der Seite der Tuchfabrik Müller

Es fiel wirklich nicht schwer, sich in die Zeit zurückversetzt zu fühlen …

Link zur Galerie

… hier geht es zur Bildergalerie

 

Wasserhahn Tuchfabrik Mueller  Schwungrad in der Tuchfabrik  Holzzahnräder